Konzept

Den Wunsch unserer Schulpflegschaft nach einem Schulfrühstück, wie es bereits an vielen anderen Schulen läuft, hat Brigitte Roos – Mutter zweier Kinder an unserer Schule – mit viel Engagement und – als ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin GGB – auch aus voller Überzeugung aufgegriffen.

Bereits im Sommer 2015 stürzte sie sich mit Feuereifer in die Projekt-Vorbereitungen und die Akquise zahlreicher Helfereltern, so dass schon nach den Herbstferien 2015 das neue Frühstücksangebot unter dem Namen ‚IGS-Powerbar‘ realisiert werden konnte. 

Echte Power-Sandwiches!
Echte Power-Sandwiches!

 

Das Besondere an der IGS-Powerbar:

Es werden nur selbsthergestellte Snacks OHNE Fabrikzucker, Auszugsmehle und Fabrikfette angeboten!

Die leckeren und gesunden Power-Snacks unterstützen daher die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit unserer Kinder in der Schule!

 

Dank der unermüdlichen Unterstützung von mehr als 50 Eltern bietet die IGS Powerbar unseren Schülerinnen und Schülern jeden Dienstag in der ersten großen Pause gesunde Frühstücks-Snacks für kleines Geld.

Obstsalat-Parade
Obstsalat-Parade

Die Vielzahl der Helfer ermöglicht einen entspannten Einsatz im 8-Wochen-Rhythmus. So haben auch berufstätige Eltern die Chance, ihren Beitrag zum Schulalltag ihrer Kinder zu leisten.

Es wird in 8 gleichbleibenden Gruppen von 5-6 Eltern gearbeitet und in jeder Gruppe kümmert sich ein Gruppenleiter (nach Einarbeitung beim ersten Einsatz) um die gruppeninterne Organisation. Die anfallende Arbeit wird somit auf viele Schultern verteilt.

 

Die zu verarbeitenden Lebensmittel werden zentral beim ortsansässigen Lebensmittelhändler vorbestellt und müssen morgens vor Dienstbeginn nur noch von den Gruppenleitern/Innen abgeholt werden. Eine übersichtliche Terminplanung über das gesamte Schuljahr hinweg ermöglicht eine gute Vorausplanung für jede/n Einzelne/n.

Obstspieße mit Schokosoße
Obstspieße mit Schokosoße

Das Frühstücksangebot der IGS Powerbar wird von unseren Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen. Auch die Resonanz von Seiten der Schulleitung und der Lehrerschaft ist überaus positiv.

Ein schöner Nebeneffekt des Projektes ist, dass die fleißigen Helfereltern sich beim gemeinsamen Schnippeln, Schneiden und Rühren gegenseitig besser kennenlernen und sich in geselliger Atmosphäre über schulische und andere Themen austauschen können.