Unterrichtsfächer

Unterricht

Der Unterricht setzt sich aus drei Bausteinen zusammen:

Der Unterricht im Pflichtbereich wird in folgenden Fächern bzw. Lernbereichen erteilt:

  • Deutsch
  • Englisch (1. Fremdsprache ab Klasse 5)
  • Mathematik
  • zweite Fremdsprache ab Klasse 6 (siehe Wahlpflichtunterricht)
  • Gesellschaftslehre (Erdkunde, Geschichte, Politik)
  • Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik)
  • Arbeitslehre (Technik/Wirtschaft/Hauswirtschaft)
  • Musik/Kunst
  • Religionslehre/Praktische Philosophie
  • Sport

Wahlpflichtunterricht

Bereits in Klasse 5 können die Schülerinnen und Schüler eine Arbeitsgemeinschaft im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) wählen.

In der Klasse 6 setzen die Schüler erste individuelle Schwerpunkte, indem sie zusätzlich ein weiteres Fach wählen. Dieser Wahlpflichtunterricht umfasst entweder:

  • eine zweite moderne Fremdsprache (Französisch und Spanisch) oder
  • Arbeitslehre (Technik, Wirtschaft, Hauswirtschaft) oder
  • Naturwissenschaften oder
  • den Lernbereich Darstellen und Gestalten.

Je nach Wahlverhalten der Schüler kann die Option eines bilingualen Fachunterrichts ab Klasse 7 ermöglicht werden, dafür sind ab Klasse 5 zusätzliche Englischstunden erforderlich.

Ab Klasse 8 wird eine weitere Fremdsprache als zweite oder dritte Fremdsprache angeboten.

Fachleistungskurse, Ergänzungsstunden

Um den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Fähigkeiten der Schüler gerecht zu werden, bietet die Gesamtschule in einigen Fächern Fachleistungskurse an. Fachleistungskurse sind Lerngruppen, in denen der Unterricht unterschiedlich hohe Anforderungen stellt. Die Zuweisung zu einem Grund- oder Erweiterungskurs erfolgt mit Zustimmung der Eltern.

Ab Klasse 7 gibt es Fachleistungskurse in Englisch und Mathematik, ab Klasse 8 in Deutsch und ab Klasse 9 in Chemie. Bis zur Klasse 10 können die Jugendlichen bei entsprechender Leistung zwischen Grund- und Erweiterungskurs wechseln, in der Regel zu Beginn des Schuljahres. Zusätzliche Förderangebote begleiten den Kurswechsel und ermöglichen z. B. die Aufarbeitung von Lernrückständen.

Fester Bestandteil des Unterrichtsangebots sind die so genannten Ergänzungsstunden. Sie dienen vor allem der Förderung in den Fächern Deutsch, Mathematik, in den Fremdsprachen, im Lernbereich Naturwissenschaften und in dem Fach des Wahlpflichtunterrichts.