Schulsozialarbeit

stadie

Was ist Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist “ein Angebot der Jugendhilfe, um junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern, dazu beizutragen, Bildungsbenachteiligungen zu vermeiden und abzubauen, Erziehungsberechtigte und LehrerInnen bei der Erziehung und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz zu beraten und zu unterstützen sowie zu einer schüler-freundlichen Umwelt beizutragen“. (Speck 2011,2)

Aufgabe der Schulsozialarbeit ist es, den Schülern und Schülerinnen, deren Eltern und Erziehungsberechtigten und auch dem Kollegium der Schule mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die Aufgaben im Überblick:

Schulintern

  • Planung und Durchführung von Gruppenangeboten
  • Lehrerunterstützung und Beratung
  • Aufbau und Pflege von Kooperationsstrukturen/Netzwerkarbeit 

Für Schüler, deren Eltern und Erziehungsberechtigten

  • Beratung für Schüler und Eltern bei Themen wie zum Beispiel:
    • Emotionale und soziale Probleme
    • Mobbing und Cliquenkonflikten
    • psychische und physische Gewalt
    • Sexualität und Schwangerschaft
    • psychischen Störungen und Ängsten
    • Motivations-,  Lern- und Konzentrationsstörungen
    • Schulverweigerung
    • Drogenmissbrauch und Delinquenz
  • Streitschlichtung und Problemlösung
  • Zukunftsperspektiven und Zielermittlung (beruflich und privat)
  • Hausbesuche
  • Kontakt/Begleitung zu Jugendberatungsstellen oder zum Jugendamt

Weitere Informationen